icon_CloudMgmt icon_DollarSign icon_Globe icon_ITAuto icon_ITOps icon_ITSMgmt icon_Mainframe icon_MyIT icon_Ribbon icon_Star icon_User icon_Users icon_VideoPlay icon_Workload icon_caution icon_close s-chevronLeft s-chevronRight s-chevronThinRight s-chevronThinRight s-chevronThinLeft s-chevronThinLeft s-trophy s-chevronDown
BMC
BMC Contact Options

Select the link below that best matches your interest.

For questions about BMC products, solutions, and services, you can also phone the number below:

1‑855‑834‑7487

Intelligent Capping (iCap) for zEnterprise®


Reduzieren Sie IBM® MLC-Kosten durch automatisierte Kapazitätseinstellungen

Mit BMC Intelligent Capping (iCap) for zEnterprise werden definierte Kapazitätseinstellungen dynamisch automatisiert und optimiert, um Ihre monatlichen Lizenzgebühren um geschätzte 5–10 % oder mehr zu reduzieren und Ihr Geschäftsrisiko gleichzeitig zu minimieren. iCap analysiert, simuliert und verwaltet Änderungen an definierten Kapazitätseinstellungen automatisch auf der Basis von Workload-Profilen, sodass IT-Mitarbeiter in der Lage sind, Kosten sicher zu senken.
  • Die MLC-Kosten werden durch Reduzierung kostenintensiver aber eher unwichtiger Workloads gesenkt. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass es nicht zu Einschnitten bei wichtigen Workloads kommt.
  • Eliminiert die Komplexität des Capping.
  • Verwaltet Änderungen an Capping-Grenzen automatisch.
  • Gleicht Anstiege bei den Capping-Levels dynamisch mit Verringerungen aus, auf Basis von Workload-Bedeutung und Richtlinienprofilen, um die Gesamt-MSU-Spitzen zu reduzieren.
  • Durch die zum Patent angemeldete Technologie wird sichergestellt, dass bei Änderungen Kosten berücksichtigt werden. Durch den Ausgleich der Kapazitätsbeschränkungen innerhalb des Systems kommt es daher nicht zu einem Anstieg der MLC-Kosten.

Video: Capping mit dynamischer Optimierung

Erfahren Sie, wie Intelligent Capping for zEnterprise Ihnen dabei hilft, Kapazitätseinstellungen automatisch zu optimieren und so die MLC-Kosten zu senken. (1:51)

Find out how BMC can help you. Contact a sales rep ›

Capping je nach Bedarf

Sie werden staunen, was Sie mit Intelligent Capping einsparen können.

Senken Sie die IBM MLC-Kosten durch intelligentes Capping.

Sorgen Sie für eine kontinuierliche Überwachung und Anpassung der DC/GCL-Parameter verwalteter LPARs, sodass die Kapazität auf ein optimales Kostenlevel für die aktuellen Workload-Ansprüche eingestellt wird.

Halten Sie eine neutrale Kapazität aufrecht und reduzieren Sie MSU-Spitzen.

Gleichen Sie Kapazitätsanstiege durch Verminderungen über LPARs hinweg aus. Durch Workload-Priorisierung werden Kapazitätsanstiege von LPAR- und WLM-Gruppen mit Kapazitätsverminderungen auf LPARs mit überschüssiger Kapazität oder mit Workloads geringerer Bedeutung ausgeglichen.

Erweitern Sie die Vorzüge der WLM-Gruppierung.

Verwalten Sie die Kapazität für mehrere WLM-Gruppen bzw. für WLM-Gruppen und einzelne LPARs.

Souveräne Implementierung

Ein gradueller Implementierungsprozess bietet ein geringes Geschäftsrisiko durch drei operative Modi: OBSERVE (Daten erfassen), MESSAGE (Änderungen simulieren) und MANAGE (Aktion durchführen).

Kostenbewusstes Capping

Zum Patent angemeldete Technologie stellt sicher, dass Ihre Richtlinie kostenabhängige Capping-Anpassungen vorantreibt, damit die wichtigsten Unternehmensservices nicht beeinträchtigt werden, wenn MLC-Kosten gesenkt werden.

„Wir rechnen mit Einsparungen durch Capping im Wert von mehr als 140.000 USD im Zeitraum von 48 Monaten, d. h. 8,75 % unserer MLC-Kosten.“

— Technical Services Manager, Versicherungs-Holding-Gesellschaft mit Aktiva im Wert von 8 Milliarden US-Dollar
Read the customer story ›

Erfahren Sie, was iCap für Sie tun kann.

  • Sicheres, optimiertes Capping zur Reduzierung Ihrer Spitzen-MSUs und MLC-Kosten um geschätzte 5 bis 10 Prozent oder mehr.
  • Automatisieren Sie einfache und komplexe LPAR-Capping-Strategien, für die Sie bisher keine Zeit hatten.
  • Integrieren Sie Cost Analyzer zur Implementierung von Capping-Aktionen, die für bestimmte LPARs empfohlen werden.
  • Sie können Cost Analyzer-Informationen optional nutzen, um Capping-Möglichkeiten zu suchen und zu quantifizieren.
  • Behalten Sie die vollständige Kontrolle und senken Sie dabei Ihren gleitenden Mittelwert von 4 Stunden.
  • Steigern Sie die Produktivität der Mitarbeiter und ermöglichen Sie es mehr Teammitgliedern, an strategischen IT-Transformationsprojekten zu arbeiten.
  • Eliminieren Sie durch manuellen Capping-Aufwand verursachte Unterbrechungen.

Planung, Prognose und Umsetzung Ihrer Kosteneinsparungsstrategie

Cost Analyzer for zEnterprise®

BMC Cost Analyzer for zEnterprise ist eine benutzerfreundliche Lösung zur Reduktion der monatlichen IBM®-Lizenzgebühren (MLC), mit der Sie diese Kosten dank aufschlussreicher Berichte und vorausschauender Planung um 5 bis 20 % oder mehr senken können.

Subsystem Optimizer for zEnterprise®

BMC Subsystem Optimizer for zEnterprise bietet Datenzugriff und Kommunikation über LPARs hinweg. Auf diese Weise können Workloads auf effiziente Weise zwischen DB2-, IMS DB-, IMS TM- und CICS-Instanzen ausgetauscht werden, um MLC-Ausgaben zu reduzieren.

Control mainframe costs while increasing availability

The Top Two Secrets for Modernizing Your Mainframe and Optimizing MLC Costs
The Top Two Secrets for Modernizing Your Mainframe and Optimizing MLC Costs

Versicherer erkennt wesentliche Fortschritte bei der Kostenkontrolle und den Ersparnissen für MLC

Fallstudie von Ptak Associates
Ptak Associates Case Study: BMC Automated Mainframe Cost Management

Mehr zur Senkung der MLC-Kosten

10 Steps to Reducing Mainframe MLC Costs
10 Steps to Reducing Mainframe MLC Costs

Noch intelligentere Einsparungen

Sie möchten Ihre MLC-Kosteneinsparungen optimieren? Erkundigen Sie sich nach BMC MainView for Cost Optimization, einer integrierten Lösung, mit der Sie sich die gesamte Leistungsfähigkeit von Cost Analyzer for zEnterprise und Intelligent Capping for zEnterprise zunutze machen können.